Ihre Fleisch- und Wursthotline: 07635-438
Schweins-Bäckchen in SpätburgunderPDF    408 kB

Schweinehalsbraten mit Rahmsoße aus dem Bräter zart im Ofen geschmort

Arbeitsutensilien:
- Bräter
- Pürierstab
- kleines Gemüse Messer
- Großes Fleischmesser
- Schneidebrett groß und klein
- -feuerfeste Schale

Zutaten für 4 Personen:
- 1kg Schweinehals
- 3-4 Karotten
- 2 große Zwiebeln
- 1/4 Sellerie
- 1 kleine Stange Lauch
- zwei kleine Zweige Rosmarin
- 500ml Gemüse oder Fleischbrühe
- 250 ml Rotwein
- 1Becher Sauerrahm
- (optional 2 Knoblauchzehen )
- TL. Salz.
- TL. schwarzer Pfeffer
- TL. Paprikapulver edelsüß
- (Optional 1 TL. Knoblauchpulver)
- 4 EL .Pflanzenöl(Raps oder Sonnenblumenöl)
- 2 Lorbeerblätter
- 2 Pimentkörner
- Salz und Pfeffer zum abschmecken
- 2 EL .Öl für den Bräter

Zubereitung:
• In einer kleine Schale die 4 EL. Öl, Pfeffer, Salz und Paprikapulver(optional Knoblauchpulver)
• verrühren
• Den Schweinehalsbraten damit einmassieren und mindestens für 2 Stunden kühl stellen
(noch besser über Nacht), damit das Gewürz einziehen kann.
• Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
• Bräter mit dem Öl einfetten
• Zwiebeln und Sellerie schälen, Karotten und Lauch waschen und alles in grobe Stücke schneiden
• Rosmarin von Stiel entfernen.

- Das Fleisch in die Mitte des Bräters legen und das Gemüse (optional die geschälten Knoblauchzehen) um das Fleisch verteilen, das Gemüse etwas Salzen und Pfeffern und den Rosmarin über das Gemüse streuen.

- Ohne den Deckel auf die zweit unterste Schiene in Backofen schieben und für ca. 45 min. grillen.
- (Das Gemüse im Auge behalten, sollte es dunkel werden, den Ofen etwas zurückdrehen.)
- Nach 45 min die Lorbeerblätter und Piment auf das Gemüse legen.
- Mit der Brühe und dem Rotwein ablöschen und für weitere 45 min mit dem Deckel in den Ofen schieben und mit 160 Grad weiter schmorren.

- Nach abgelaufener Zeit den Bräter rausholen und vorsichtig den Deckel abheben, das Fleisch raus holen und in eine feuerfeste Schale legen und noch für ca.10 min auf 180Grad hochschalten so dass der Schweinehalsbraten eine schöne Farbe bekommt.

- Währenddessen den Gemüsesud fein pürieren und den Schmand hinzufügen.
- Danach die Rahmsoße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
- Den Schweinehalsbraten aus dem Ofen nehmen in Scheiben schneiden und mit der Rahmsoße servieren.

Dazu passen hervorragend Knödel, Spätzle oder Bratkartoffeln und grüner Blattsalat als Beilage.


Teriyaki-Schweinebauch

Zutaten:

3 Scheiben Schweinebauch
4 EL Sojasauce
4 EL Weißweinessig
3 EL geröstetes Sesamöl
100 ml trockener Weißwein
1 EL brauner Zucker

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten + ca. 30 Marinierzeit + ca. 35 Minuten Garzeit

Zubereitung:

Vom Schweinebauch die Schwarte abschneiden und dann geht es auch schon an die Marinade. Also fix die Sojasauce, den Wein, Essig, das Sesamöl und den Zucker in eine flache Schale geben und miteinander vermischen. Die Schweinebauchscheiben in die Schale legen und, laut Tim Mälzer, mindestens 30 Min. marinieren. Wir habe es auf eine gute Stunde ausgedehnt, schmeckt dann vielleicht doppelt so gut.
Nachdem der Schweinebauch ausreichend mariniert wurde, den Ofen auf 220° C vorheizen (Ober- und Unterhitze), den Bauch auf ein Blech geben und ca. 25-35 Minuten auf mittlerer Schiene braten. Das hängt auch ein bisschen von der Dicke der Schweinebauchscheiben ab. Wenn er knusprig aussieht und eine schöne braune (nicht schwarz!) Farbe hat, ist er fertig.


Roastbeef

Zutaten für 8 Personen

2 kg Roastbeef
1 EL frisch gemahlener Pfeffer
Salz
4 EL Rapsöl

Arbeitszeit: Koch-/Backzeit: ca. 4,5 Stunden, Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 80°C Ober-/Unterhitze vorheizen, Umluft und Gas sind nicht geeignet.

Zubereitung
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, Rapsöl in einem flachen Bräter erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze rundherum 6 – 8 Minunten anbraten. Fleisch im Bräter in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 4 1/2 Stunden braten. Roastbeef herausnehmen und kurz in Alufolie verpackt ruhen lassen. Dann in dünne Scheiben Schneiden und anrichten.